Wifi Frei
Video ansehen
Reservierung
SANTIAGO RUSIÑOL

SANTIAGO RUSIÑOL

Santiago Rusiñol war ein katalanischer Maler, Schriftsteller, Sammler, Journalist und Dramaturg, geboren in Barcelona im Jahr 1861. Er war ein vielseitiger Künstler und einer der Anführer des Modernismus in Katalonien. Seine Malereien mit Tausenden von Werken und seine Literatur mit mehreren hunderten Titeln und einer umfangreichen Anzahl an Artikeln machen ihn zu einem entscheidenden Referenten der Kunst, der Literatur und der ästhetischen Anschauungen seiner Zeit.

santiagorusssinyol

Santiago Rusiñol und der nicaraguische Dichter Rubén Darío (1867-1916) waren Altersgenossen, sie gehörten derselben Bewegung der literarischen und künstlerischer Erneuerung an, dem Modernismus. Sie lebten lange Zeit auf Mallorca, sogar in demselben Haus zu unterschiedlichen Momenten, sie hatten gemeinsame mallorquinische Freunde, dennoch trafen sie sich nie persönlich auf der Insel.

Santiago-Rusiñol-i-Prats,

Rusiñol kannte die Serra de Tramuntana sehr gut, er beschrieb in seinem Buch “L’illa de la calma” (1922), dass er mit der Zeit den Mythos über das ruhige Mallorca, einem zu entdeckenden Paradieses erschaffen würde. Das Werk gilt zweifellos als eine erfolgreiche Werbung unter den Künstlern dieser Epoche und als die Basis für die zukünftige Entwicklung des Tourismus. In dem Städtischen Museum von Valldemossa können einige seiner Gemälde betrachtet werden.

Santiago_Rusiñol_-_Romantic_Novel_-_Google_Art_Project

Seine Aufenthalte, zunächst in dem Stadtviertel El Terreno von Palma und danach in Pollença, Cala de Sant Vicenç, Sóller und Valldemossa, inspirierten einige seiner bekanntesten Gemälde. Mit seinem stark extrovertierten Charakter knüpfte Rusiñol schnell Freundschaft mit den Persönlichkeiten der mallorquinischen Kultur jener Zeit, insbesondere mit dem Ehepaar Pilar Montaner, Malerin, und Joan Sureda Bímet. Als Liebhaber der Kunst im Allgemeinen beherbergte Joan Sureda in seinem Palast des Königs Sancho von Valldemossa einige der wichtigsten Schriftsteller und Künstler zu Beginn des XX. Jahrhunderts, wie Santiago Rusiñol und Rubén Darío.