Wifi Free
Watch video
Reservierung
WEG DES ERZHERZOGS

WEG DES ERZHERZOGS

Es handelt sich um den bekanntesten Weg, den der Erzherzog Ludwig Salvator von Österreich anlegen ließ. Dieser wurde von dem Erzherzog ab 1883 entworfen, dem Jahr, in dem er das Gut von Son Moragues in Valldemossa kaufte. Die Strecke führt uns zum Schneehaus von Son Moragues. Im Gegensatz zu den übrigen alten Wanderwegen der Sierra entstand dieser nicht aus wirtschaftlichen Interessen. Der Erzherzog ließ den Weg aus dem alleinigen Grund anlegen, um die beeindruckende Landschaft der Steilküsten mit dem Felsen Foradada als Protagonist genießen zu können.

Es ist eine Marschroute von mittlerem Schwierigkeitsgrad und einer Länge von 11,2 km. Die Dauer beträgt 5 Std. und die Marschroute ist nicht ausgezeichnet.

ruta-camiarxiduc

 

Pla des Pouet

Wir beginnen die Route im Kern von Valldemossa. Der Weg beginnt am Ende der Calle de les Oliveres und verläuft zu Beginn mit einem leichten Abhang bis hin zu einer Barriere aus Metall mit einer zu deren Überwindung aus Zweigen gestalteten Treppe, “Botador”. Nach zwanzig Metern macht der Weg eine Rechtskurve. Gehen wir an diesem Punkt zwei Schritte nach links stoßen wir auf eine Wasserquelle. Es handelt sich um die Quelle von s’Abeurada, die den Köhlern, die in diesen Wäldern arbeiteten, Wasser spendete.

sarxiduc-06-pla-des-pouet-01-jpg_original

Wir kehren zum Weg zurück, der nun etwas steiler wird und uns zu einer Pforte ohne Barriere führt, die Zugang zum Pla des Pouet bietet. Sobald wir die Pforte durchschreiten, stoßen wir direkt auf Reste, welche die intensive Kohleaktivitäten, die es an diesem Ort bis zur Mitte des XX. Jahrhunderts gab, offensichtlich machen. Um uns herum sehen wir “Sitges”, Hütten von Köhlern und “Clapers”, Stapelungen von Steinen, um das Feld bepflanzen zu können.

Wir folgen dem Weg, der uns in direkter Linie von der Pforte zu einem Brunnen führt, der dieser Ebene ihren Namen gibt.

 

Estret de Son Gallard

Wir lassen den Brunnen hinter uns und nehmen den Weg zu unserer Rechten. Nach einem leichten Aufstieg und einige Kurven erreichen wir den Engpass von Son Gallard  (770 m).

Hier wird noch ein “coll de caça”, ein Jagdrevier, bewahrt. Die Drosseljagd mit einem Netz zwischen zwei Zweigen an Orten des Durchgangs von Vögeln ist eine für Mallorca und Menorca charakteristische Technik der Vogeljagd.

estretsongallard

Höhle von s’Ermità Guillem

Wir folgen dem Weg zu unserer Rechten, nach fünf Minuten erreichen wir eine Abzweigung nach rechts, die uns zu der Höhle von s’Ermità Guillem führt. Der Ermit Guillem lebte viele Jahre lang in dieser Höhle und starb im Jahr 1635, die Eremiten der Trinitat bewahrten seinen Schädel in der Wallfahrtskapelle der Trinitat in Valldemossa auf. Die Anachoreten waren Menschen, die sich freiwillig in einsame Orte wie diesen begaben, um ein Leben des Schweigens und des Gebets zu führen.

In dem Werk Die Balearen des Erzherzogs Ludwig Salvator erscheint diese Höhle unter der Bezeichnung Höhle von s’Ermità de Son Moragues.

covahermitaguillem

Vom Caragolí bis zum Pla de ses Aritges

Wir kehren zum Weg zurück, der uns bei leichtem Anstieg zu dem spektakulärsten Abschnitt des Wegs des Erzherzogs führt. Der beeindruckende Ausblick wird von dem Foradada dominiert, der uns auf dem Rest der Strecke bis zum Puig des Caragolí begleitet. Hier führt der Weg nach rechts.

Die Spitze des Puig des Caragolí bietet uns eine spektakuläre Aussicht auf die Sierra und die Nordküste von Mallorca.

puigcaragoli

Hinter dem Puig des Caragolí führt der Weg hinab bis wir den Pla de ses Aritges erreichen. Schauen wir uns etwas in unserer Umgebung um, erblicken wir einige runde Büsche in Form von Kissen. Es handelt sich um die “coixinets de monja”, balearische Stechwinde (Smilax aspera subsp. baleárica), die der Ebene ihren Namen geben und die “eixorba-rates blanc” (Teucrium marum), welches endemische Pflanzen der Balearischen Inseln sind, die sich beide sehr ähneln. Ihre Form ist genau genommen eine Anpassung an die Bedingungen, unter denen sie leben.

Weiter vorne trifft der Weg auf einen Pinienwald, der sich mit dem Weg von ses Fontanelles kreuzt und uns erneut zum Pla des Pouet führt. Wir folgen dem Weg des Erzherzogs.

 

Das Schneehaus von Son Moragues

Mit Beginn des absteigenden Weges lassen wir den Pla de ses Aritges endgültig hinter uns, um den Wald der Cairats zu betreten. Schnell finden wir das Schneehaus vonSon Moragues.

casadeneuescairats

Das Schneehaus von Son Moragues befindet sich in einem guten Erhaltungszustand. Wir können noch die Türschwelle und die vier Bomber erkennen. In der hinteren Böschung finden sich Reste von vier Wänden (“marjades”), die dazu dienten, die Anhäufung von Schnee und das Räumen desselben zu begünstigen.

Wir folgen dem Weg durch das coma a des Cairats und erreichen innerhalb von fünf Minuten die Schutzhütte von Son Moragues. Ab hier führt der Weg mit einem starken Gefälle hinab und führt uns nach Valldemossa.