Wifi Free
Watch video
Reservierung
SPAZIERGANG UM DIE KARTAUSE

SPAZIERGANG UM DIE KARTAUSE

Bei einer Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Valldemossa hält der Bus am Plaza Campdevànol. Für jene, die mit dem eigenem Fahrzeug anreisen, gibt es direkt am Dorfeingang zwei Parkplätze. Sie müssen lediglich die Landstraße überqueren, um in das Dorfzentrum zu gelangen. Doch vorher sollten Sie unser Tourismus-Büro Visitvalldemossa besuchen, dort erhalten Sie die notwendigen Informationen, um Ihren Besuch dokumentiert und präzise genießen zu können. Dort erhalten Sie die Zugangsdaten für das kostenlose WIFI, eine Landkarte sowie alle notwendigen Information. Das Büro befindet sich direkt neben dem zweiten Parkplatz.

JDG_1342

Unser Spaziergang beginnt in der Vía Blanquerna, der Hauptstraße der Ortschaft, die den genannten Namen zu Ehren von Ramon Llull trägt, gelehrter Betbruder, Philosoph und Literat, der unter anderem ein Werk mit diesem Titel schrieb.

blanquerna

Dieser Bereich um die Kirche der Kartause herum, mit dem stetigen Kommen und Gehen von Menschen, ist das neuralgische Zentrum des Dorfes. Mit dem Rathaus, Bars, Restaurants, Konditoreien, Souvenirläden, Kunstgewerbe, Banken, Museen… ein Ort, an dem Sie bequem schlendern können, um Ihre Einkäufe zu machen und auf der Terrasse eines Cafés zu entspannen.

6360_5524_28696399.m4v.Imagen fija001

In den verschiedenen, Ihnen zur Verfügung stehenden Geschäften finden Sie eine Menge an original mallorquinischem Kunstgewerbe, darunter befinden sich die berühmten, mit Allegorien bemalten Kacheln über das Leben unserer Heiligen, Santa Catalina Thomàs, die Sie ebenfalls als fromme Dekoration an allen Portalen unserer Wohnhäuser finden können. Die bekannten Perlen, die kunsthandwerkliche Glasbläserei von Lafiore oder die berühmten siurells (Tonfiguren halb Mensch, halb Tier) werden von unseren Besuchern stets gerne erworben. Ebenfalls typisch sind die Küchenutensilien aus mallorquinischem Olivenholz, hochgeschätzt von den Köchen für deren Fingerspitzengefühl und die schöne Farbe, die auch Sie mit nach Hause nehmen können, ob als Souvenir oder als effektives Utensil für Ihre Küche.

COMPRES

In dieser Zone kann auch der Gourmet-Besucher an den Bäckereien-Konditoreis-Cafés großen Gefallen finden. Diese bieten salzige Produkten, wie die Trempó-Coca, die Gemüse-Coca, die Cocarrois und die typischen mit Fleisch oder Gemüse gefüllten Teigpasteten an. Die Feinschmecker genießen zweifellos ein große Vielfalt an exquisiten Cremadillos, Mandelküchlein und selbstverständlich den universellen gefüllten Teigpasteten Ensaimadas. Ein Muss für einen jeden Besucher ist die historische, im Jahr 1920 gegründete Konditorei Can Molinas, , welche die authentischen Kartoffel-Coca, das süße Aushängeschild von Valldemossa herstellt. Das originale und exklusive Rezept befindet sich im Eigentum der Inhaberfamilie. Gehen Sie nicht, ohne diese probiert zu haben. Kombinieren Sie diese im Winter mit einer heißen Schokolade und im Sommer mit einer frischen Mandel-Horchata. Diese wird in allen Bars und Restaurants des Dorfes serviert.

capuchino

Am Ende der Hauptstraße gelangen unsere Besucher an den Platz Ramon Llull und müssen dort zu ihrer Rechten den Hang aufwärts nehmen. Von dort aus können Sie bereits das stattliche Bildnis der Kirche der Kartause erblicken. Sobald wir dort angekommen sind, betreten wir den rechtwinkligen Platz.

costacartoixa

Dort angekommen überqueren wir nach rechts die Avenida de Los Tilos. Der Besucher kann sich eine kleine Ruhezeit gönnen und es sich auf den Steinbänken im Schatten der Linden bequem machen. Daneben gibt es einen Wunschbrunnen, in den der Spaziergänger eine Münze hineinwerfen und einen Wunsch formulieren kann.

cartoixajardins

Verlassen wir den Platz in Richtung Rathaus, gelangen wir zu den öffentlichen Bädern und weiter vorne, nach dem Abstieg über eine kurze Treppe, finden wir die Gärten der Kartause (Gärten des Königs Juan Carlos I.), die der Öffentlichkeit seit Mai 1960 zugänglich sind. Von deren Weg aus können wir das Stadthaus oder Rathaus sehen. Diese Gärten von rechteckigem Grundriss sind mit reichlich Zypressen, Eiben und einer Vielfalt an Rosenstöcken und Sträuchern bewachsen. Die gepflasterten Wege, welche die Gärten durchziehen, folgen einem schönen geometrischen Verlauf.

jardinscartoixa

Dieser Ort wurde seinerzeit als Innenhof des Kreuzgangs betrachtet, damit die Kartäuser den Seelenfrieden finden konnten. Heutzutage ist es zweifellos der beste Ort, um die stattliche Kartause zu bewundern. über die Gärten verteilt entdecken wir kleine Bronzestatuen, welche den Durchmarsch durch diesen Ort von dessen berühmtesten Anwohner repräsentieren und bezeugen, wie die Büste des Erzherzogs Luís Salvador de Austria, das Medaillon des Literaten Rubén Darío, die Büste des Maler des Modernismus Santiago Rusiñol, die Büste dem universellen Komponisten der Romantik Frédéric Chopin gewidmete Büste, bei der es sich um eine Spende der polnischen Bildhauerin Sofía Wolska an das Dorf Valldemossa handelt.