Wifi Free
Watch video
Reservierung
DIE WALLFAHRTSKAPELLE VON SANTÍSIMA TRINIDAD

DIE WALLFAHRTSKAPELLE VON SANTÍSIMA TRINIDAD

Folgen wir weiter der Landstraße MA-10 in Richtung Deià und Sóller finden wir 3 km vom Dorf entfernt Can Costa, die Häuser eines antiken mallorquinischen Guts, das heute ein Restaurant ist, in dem Sie die köstliche traditionelle mallorquinische Küche probieren können. Gegenüber entdecken wir die Abweichung zur Wallfahrtskapelle. Es ist ein schmaler und asphaltierter Weg, der und uns hinab zu der Wallfahrtskapelle der Santísima Trinidad, bekannt als Wallfahrtskapelle von Valldemossa, führt. Sie können mit dem Auto hoch fahren oder, falls Sie dies bevorzugen, einen genussreichen Spaziergang dorthin unternehmen.

ermitavalldemossa

Das eremitische und religiöse Leben auf dieser Seite der Küste begann im XIII. Jahrhundert als Ramon LLull das Kloster, Schule für orientalischen Sprachen, von Miramar, 1276-1293, gründete. Später hielt die eremitische Betriebsamkeit an dieser Küste an, zumindest wird die Existenz von Eremiten zwischen 1395 und 1399 in Höhlen oder in Miramar bestätigt. Es tauchen verschiedene kleine Bauten auf, die heute in Trümmern liegen, und die alten Wallfahrtskapellen genannt werden. Bis zum XVII. Jahrhundert, als Joan Mir de la Concepció, ehemaliger Anhänger von Ramon Llull und Gründer der Kongregation von Sant Pau und Sant Antoni im Jahr 1648 die Wallfahrtskapelle der Santísima Trinidad mit der aktuellen Kapelle aus dem Jahr 1703 ins Leben rief. Gegenwärtig ist diese von Eremiten bewohnt, die das zurückgezogene und kontemplative Leben praktizieren.