Wifi Frei
Video ansehen
Reservierung
GASPAR MELCHOR DE JOVELLANOS

GASPAR MELCHOR DE JOVELLANOS

Gaspar Melchor de Jovellanos war ein aufgeklärter spanischer Schriftsteller, Jurist und Staatsmann. Er wurde am 5. Januar 1744 in Gijón geboren. Nach dem Bündnis mit dem revolutionären Frankreich bot ihm Manuel Godoy, Premierminister von Karl IV., den Posten des Gnaden- und Justizministers an. Die Intrigen des Gerichts, die politischen Feinde und sonstige Anschuldigungen brachten nicht nur seine Amtsenthebung mit sich, sondern ebenfalls seine Inhaftierung im Jahr 1801 in dem Verteidigungsturm der Kartause von Valldemossa.

torredelshostes

Die Befehle waren, ihm jegliche Kommunikation mit der Außenwelt zu verweigern und schließlich erkrankte Jovellanos in seiner Zelle. Die Kartäuser übernahmen dann seine Versorgung. Selbst der Prior bat den Hofstaat, seine Strafe herabzusetzen. Ohne auf Antwort zu warten stellt dieser dem Häftling Bücher und Schreibpapier zur Verfügung und genehmigte ihm sogar Spaziergänge in der Umgebung.

gaspar_jovellanos

Zur Ablenkung begann Jovellanos ein Studium der Botanik. Lernen für den, der über die Hilfe des Botanikers des Klosters verfügte und in dem Abkommen über mallorquinische Botanik oder Medizinalflora von Valldemossa erfolgreich war. Des Weiteren verfasste er Instrucción pública: una Historia de la Cartuja de Valldemossa sowie ein Tagebuch mit den Eindrücken seines Aufenthalts in der Kartause.

farmacia

Der Asturier entlohnte die Mönche und finanzierte mit dem staatlichen Sold, den er weiterhin erhielt, einen Teil der Werke der neuen Kirche und kaufte Bücher für die Bibliothek. Als der König von so viel Nachgiebigkeit erfuhr, befahl er seine Umlegung in das Castell de Bellver im Jahr 1802.

Castell_de_Bellver_(Palma)

Als die Auflehnung von Aranjuez Fernando VII. auf den Thron brachte und kurz vor dem Aufstand gegen die napoleonischen Truppen, wurde Jovellanos befreit. Der Befehl erfolgte am 22. März 1808 und wurde bald darauf umgesetzt. Nach dieser Zeit belegte er eine Führungsposition in dem Zentralrat. Der Gelehrte aus Gijón stirbt drei Jahre später, am 27. November 1811, im Hafen von Vega (Asturien), während er vor der französischen Besetzung floh.