Wifi Free
Watch video
Reservierung
5 HISTORISCHE DENKMÄLER, DIE DU DIR IN VALLDEMOSSA NICHT ENTGEHEN LASSEN SOLLTEST

5 HISTORISCHE DENKMÄLER, DIE DU DIR IN VALLDEMOSSA NICHT ENTGEHEN LASSEN SOLLTEST

Zwischen der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Serra de Tramuntana und dem Mittelmeer erhebt sich Valldemossa auf 435 Meter über dem Meeresspiegel. Es ist im Vergleich mit anderen Gemeinden der Insel reich an Quellen und üppiger Vegetation und eine Referenz in Bezug auf Tourismus, Umwelt und Kultur.

Im Folgenden findest du eine Liste der 5 historischen Denkmäler, die du bei deinem Besuch des Dorfes Valldemossa nicht verpassen solltest.

  1. Die Königliche Kartause von Jesus von Natzareth

Valldemossa besitzt die wichtigsten historisch-künstlerischen Anlagen von Mallorca, wie die Königliche Kartause von Jesus von Nazareth, jahrhundertelang Kloster der Kartäusermönche und Residenz von berühmten Persönlichkeiten wie dem Verfolgten Jovellanos, Unamuno, Rubén Darío oder Fréderic Chopin und George Sand.

Die Anlage verfügt über ein Kloster —einer der ältesten Teile der aktuellen Gebäude —, die antike Apotheke der Kartäuser, Garten und die Zimmer der Prioratszelle — Kapelle, Bibliothek, Audienzsaal, Schlafgemach…— in der das historische und künstlerische Vermächtnis der Kartäuser verwahrt wird, welches darstellt, wie die Mönche lebten. Des Weiteren gibt es eine bedeutsame Sammlung der Familie Ferrà Capllonch über den Musiker Frederic Chopin und die Schriftstellerin George Sand. In der Kartause befinden sich die Dokumente und Erinnerungen des Aufenthalts des Liebespaares im Winter 1838-1839. Chopin komponierte hier seine Préludes Op. 28 und Sand schrieb “Ein Winter auf Mallorca.

In der Anlage befindet sich das Städtischen Museum, das einen der antiken Druckpresse Guasp gewidmeten Abschnitt, eine Sammlung des Erzherzogs Ludwig Salvator von Österreich sowie eine Sammlung von Künstlern der Serra de Tramutanana und zeitgenössischer Kunst mit Gemälden von Miró beherbergt.

  1. Palast des Königs Sanç

Hinter dem Platz der Kartause und vorbei an dem Studio des Malers Coll Bardolet befindet sich der Palast des Königs Sanç, welcher im Jahr 1309 von dem König Jaime II. als Jagdresidenz für seinen Sohn Sanç erbaut wurde. Der Palast bewahrt Elemente der antiken Kartause wie die Zugangstreppe, den Kreuzgang und den Verteidigungsturm. In dem Musiksaal des Palastes werden täglich Piano-Konzerte von Chopin interpretiert.

Wir empfehlen ebenfalls den Besuch der “Miranda des Lledoners”, die sich direkt hinter dem Palast befindet. Ein wunderbarer Aussichtspunkt, von dem wir einen grandiosen Ausblick auf die Pfarrkirche von Sant Bartomeu haben.

Der Besuch der Kartause und des Palastes werden in einem gemeinsamen Ticket verkauft, für den Besuch der Zelle Nr. 4 muss ein separates Ticket erworben werden.

  1. Die Pfarrkirche von Sant Bartomeu

Wir gehen die Calle Uetam herunter. Am Ende der Straße treffen wir in einem enormen Herrenhaus auf ein charmantes kleines Hotel, Es Petit Hotel. Wir gehen weiter und die Straße ändert ihren Namen in Calle de la Rosa. Am Ende der Straße rechts erblicken wir bereits den Glockenturm der Pfarrkirche von Sant Bartomeu, die sich in der Calle de la Rectoria núm. 1 befindet.

  1. Geburtshaus der Beata

Santa Catalina Thomàs wurde am 1. Mai 1531 in Valldemossa geboren und im Jahr 1930 heilig gesprochen, die einzige Heilige von Mallorca. Ihr Geburtshaus befindet sich in derselben Straße, der Calle de la Rectoría, in unmittelbarer Nähe der Kirche von Sant Bartomeu. Das Haus kann betreten werden, es wird jedoch lediglich Zugang zu einem Aufenthaltsraum gewährt, in dem sich ein Altar mit dem Bildnis der Santa befindet.

Bei genauem Hinsehen erkennt man, dass die Beateta an jedem Haus in Valldemossa durch eine Kachel am Eingang, auf der eine Szene aus dem Leben der einzigen mallorquinischen Heiligen abgebildet ist, geehrt wird.

  1. Miramar

Miramar ist ein Besitztum, das sich direkt an der Grenze der Gemeinden Valldemossa und Deià befindet.

Im Jahr 1276 gründete der König von Mallorca Jaume II. auf Wunsch von Ramón Llull ein Kloster, um eine Schule für Missionare zu beherbergen, die sich der Lehre von orientalischen Sprachen widmete.

Auch Ramon Llull, der sich im Jahr 1273 eine Zeitlang auf den Berg Randa zurückgezogenen hatte, um das kontemplative Leben zu beweisen, verbrachte fast drei Jahre in Miramar, um 12 Klosterbrüder zu lehren und einige seiner Werke zu schreiben.

Im Jahr 1457 wurde die erste Druckpresse von Mallorca errichtet und es war an diesem Ort, an dem das erste auf der Insel veröffentlichte Buch gedruckt wurde.

Der Erzherzog Ludwig Salvator von Österreich kaufte Miramar im Jahr 1872 als er sich in die Landschaft dieser Gegend der mallorquinischen Küste verliebte. Der Erzherzog schrieb in “Die Balearen”: “zweifellos kann kein anderer Ort auf der Erde den Namen Miramar mit mehr Anrecht darauf tragen”.

Zu dieser Zeit beinhaltete das Besitztum ebenfalls die Ländereien und Weinberge von s’Estaca, wo der Erzherzog im Jahr 1878 ein einzelnes Haus in sizilianischem Stil erbauen ließ, welches später dem amerikanischen Schauspieler Michael Douglas und seiner Ex-Frau Diandra gehörte.

Mit dem Tod des Erzherzogs ging das Eigentum von Miramar (mit Ausnahme von s’Estaca, das er seiner offiziellen Liebhaberin Catalina Homar vermachte) auf seinen mallorquinischen Sekretär, Antoni Vives, über.

Es kann ein Museum besichtigt werden, in dem einige Gegenstände, Dokumente und Kunstwerke mit Verbindung der Welt von Ramon Llull und dem Erzherzog zu sehen sind.

Add a comment

*Please complete all fields correctly